Im dritten Schritt hin zur perfekten Traumküche gilt es, konkret die durch Inspirationen entstandenen Wünsche und Vorstellungen festzulegen und die Wunschliste für die Traumküche zu erstellen. Nun beginnt Ihre Traumküche endlich nach und nach Form anzunehmen und die Vorbereitungen für die Küchenplanung können beginnen.

Die Wunschliste für die perfekte Traumküche

An diesem Punkt angelangt, gilt es nun nach und nach die vielen Inspirationen und Ideen zu bündeln. Wichtig ist es hierbei, dass Sie sich wirklich Zeit für diesen Schritt nehmen. Stress und Hektik sind nun falsch am Platz, denn derartige Einflüsse sorgen allzu gerne dafür, dass wir wichtige Aspekte vergessen.

In einem ruhigen Moment sollten Sie nun gemeinsam mit ihrem Partner oder ihrer Familie eine Wunschliste für die perfekte Traumküche zusammenstellen. Diese Wunschliste wird eine wichtige Grundlage für die später folgende Küchenplanung und sollte somit in jedem Fall die folgenden Aspekte berücksichtigen.

  • Küchenform
  • Küchenstil
  • Farbe & Designs
  • Geräte & Amaturen
  • das festgelegte Küchenbudget

Stellen Sie sich hierbei immer die konkrete Frage „Welche …. möchte ich?“ und entscheiden Sie sich immer nur für jene Aspekte und Besonderheiten, die Ihnen wirklich gefallen. Es soll am Ende schließlich Ihre persönliche Traumküche entstehen.

Das Festlegen wichtiger Kriterien ist ein überaus wichtiger Schritt hin zu Ihre perfekten Traumküche. Natürlich fehlen hierbei noch wichtige Angaben und Zahlen, die für die Küchenplanung nötig sind. Diese Fakten braucht es jetzt jedoch noch nicht. Denn nun geht es darum, gezielt all die vielen Ideen und Gedanken rund um Ihre Traumküche festzulegen und so die Küchenplanung effektiv und schnellstmöglich umsetzbar zu machen.


So legen Sie ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen fest

Als kleine Hilfestellung für ihre Wunschliste möchten wir von Küchenliebhaber.de Ihnen nun einige mögliche Fragen aufzeigen, die ihnen dabei helfen werden, alle wichtigen Ideen und Wünsche rund um ihre Traumküche festzulegen.

Bedenken sie jedoch bitte, dass es sich um Ihre Wunschküche handelt, deren Grundlagen sie nun festlegen möchten und erweitern Sie unsere Liste bei Bedarf entsprechend.

    Wichtige Fragen zur Festlegung aller Wünsche und Ideen

    Welche Küchengrundform möchte ich?
    Hier geht es um die Festlegung der Küchengrundform (L-Form, U-Form, einzeilige oder zweizeilige Küche etc.) Sollten Sie sich noch nicht ganz sicher sein, welche Küchenform perfekt für Sie passend sein könnte, empfehlen wir ihnen einen Blick in unsere Küchengrundformen.

    Welchen Küchenstil möchte ich haben?
    Nun geht es um den Küchenstil (Landhausküche, Holzküche, Edelstahlküche etc.) Sollten Sie sich noch unsicher sein, so lassen Sie sich doch einfach von den zahlreichen Bildern und Informationen zu den einzelnen Küchenstilen ein weiteres Mal inspirieren.

    Welche Küchenfront soll meine Traumküche haben?
    Diese Frage soll festlegen wie ihre Küchenfronten aussehen sollen. Die Möglichkeiten an Farben, Materialien und Formen sind schier unendlich und so ist zumindest eine grobe Festlegung in Sachen bevorzugte Farbe, Material und Form absolut unersetzlich.

    Welche Küchengeräte sollen in meiner Traumküche sein?
    Nun geht es um einen wichtigen Aspekt der gerne einmal vergessen wird. Die Küchengeräte. Welche möchte man und in welcher Ausführung sollen sie gekauft werden? Vom Kühlschrank über den Herd bis hin zu Mikrowelle und Spüle sollte man nun genau festlegen, welche Küchengeräte man in der Traumküche möchte und wie diese aussehen sollten.

    Welche Amateuren und Griffe möchte ich?
    Was wäre eine Küche ohne Armaturen und Griffen an den Schränken? Doch bei der breiten Vielfalt an möglichen Farben und Formen sollte man sich frühzeitig fragen welche Formen und Farben gewünscht sind.

    Möchte ich auf etwas absolut nicht verzichten?
    Abschließend sollten sie auf ihrer Wunschliste in jedem Fall all die Dinge vermerken, auf die sie in ihrer Traumküche niemals verzichten möchten. Ob es nun schwenkbare Schränke, höhenverstellbare Arbeitsbereiche oder individuelle Formen der Küche sind. All das, was ihnen nun noch einfällt sollten sie vermerken um es später bei der Küchenplanung nicht zu vergessen.

Weiter zu Schritt 4



Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone