Ausfahrbare Dunstabzugshauben, selbstreinigende Backöfen oder automatisches Backen – die Techniken und Trends der neuen Küchengeneration werden im wahrsten Sinne des Wortes immer „ausgekochter“. Die modern eingerichtete Küche von heute sorgt für mehr Zeitersparnis, bietet Komfort beim Kochen und fördert die Gesundheit des Menschen. Auch intelligente und vernetzte Haushaltsgeräte gewinnen weiter an Bedeutung.


1) Automatisches Backen

Das „richtige“ Backen übernimmt der Ofen selbst. Der Backofen regelt die Backzeit eigenständig, mit vorprogrammierten Rezepten und Sensoren, welche immer wieder die Backtemperatur und Feuchtigkeitsgrade messen. Zusätzlich lässt sich mit einer App ein vorbereitetes Gericht von unterwegs starten oder die Backzeit variieren, falls Sie früher oder später nach Hause kommen.

 

Induktionskochfeld von Miele

2) Induktion

Vollflächeninduktionsfelder oder FreeInduction sind die neuen Zauberwörter. Das sind Induktionskochfelder, die automatisch die Topfgröße erkennen und die Nutzung der gesamten Fläche ermöglichen. Steht ein schon kochender Topf für einen anderen im Weg, schiebt man ihn einfach zur Seite oder weiter nach hinten. Das Induktionsfeld erkennt den Topf am neuen Standort wieder und springt auf die zuvor bereits eingestellte Temperatur.

Induktionskochfelder reagieren allgemein schneller als herkömmliche. Sie erhitzen nicht nur den Topfboden, sondern auch die Seitenwände des Topfes. Somit wird das Essen schneller gar. Das wiederum spart Energie und erhält die Vitamine.

Das Induktionsfeld mit BratSensorPlus von Bosch passt auch Hitze selbstständig an. Ein Sensor erkennt dabei, wenn der Koch etwas Kaltes in eine erhitzte Pfanne gibt und dadurch die Temperatur sinkt. Das Gerät sorgt dann automatisch für mehr Hitze, so dass das Essen gleichmäßig gart, ohne dass die Pfanne zu heiß wird.

Möchten Sie endlich Ihre Traumküche verwirklichen? Dann lassen Sie sich Ihre persönliche Küchenkreation von einem Küchenstudio in Ihrer Nähe planen. Küchenliebhaber hilft Ihnen gratis ein Küchenstudio zu finden!

3) Kombigeräte

Moderne Küchen gibt es nicht mehr für jede Funktion ein Einzelgerät. Backöfen bieten immer häufiger integrierte Dampfstoß- oder Volldampffunktionen oder sogar eine eingebaute Mikrowelle. Mit dem Kombimodus verkürzen Sie die Zubereitungszeit beim Backen.

4) Unsichtbare Dunstabzugshauben

Dunstabzugshauben rücken nicht nur akustisch, sondern auch optisch immer mehr in den Hintergrund. Einige verschwinden auf Fingerdruck hinter dem Kochfeld, wenn es nicht mehr in Betrieb ist. Neben Downdraft-Hauben, die aus der Arbeitsplatte fahren, gibt es immer mehr automatische Dunstabzüge, die sich entweder per Klimasensor einschalten lassen oder direkt mit der Kochplatte gekoppelt sind. Der neueste Trend: Lüfter, die direkt ins Kochfeld integriert sind!

Die absenkbare Dunstabzugshaube von Neff verschwindet auf Fingerdruck hinter dem Kochfeld.

 

 

 

 

 

 

 

5) Vernetzte Küche

Ein großer Techniktrend in der Küche, der die nächsten 5 bis 10 Jahre anhalten wird, ist die Vernetzung von Kühlschrank, Mikrowelle und Herd. Zukünftig soll es möglich sein, mittels einer Onlineverbindung auch von unterwegs mit einer App auf die Geräte zuzugreifen und diese zu bedienen. Vielleicht steht man gerade im Supermarkt und weiß nicht genau, was gerade vorrätig ist und was nicht. Dann lässt man den Kühlschrank automatisch Fotos von seinem Inneren machen und diese Bilder an die App schicken.

6) Selbstreinigender Backofen

Ein Backofen, der sich selbst reinigt? Klingt nach einem Traum. Moderne Backöfen verfügen über eigene Selbstreinigungs-Programme. Viele teurere Backöfen setzen auf Pyrolyse, die Lebensmittelreste bei sehr hohen Temperaturen zu Asche verbrennt. Die Dampfbacköfen von Gaggenau dagegen verfügen über einen Wasseranschluss und sollen sich mit einer Reinigungskartusche komplett selbst putzen und trocknen können.

Die Küche als Wohlfühlort mit ergonomischen Finessen

Viele Neuheiten und ergonomische Finessen fördern gesunde Arbeitsabläufe des Menschen und machen aus der Küche einen optimalen Arbeitsplatz. Dazu gehören:

  • höhenverstellbare Arbeitsflächen oder Spülen
  • optimierte Zugänge zu Stauräumen oder zur Spülmaschine
  • grifflose Küchen, bei denen sich die Schubladen nur durch Anstubsen öffnen
  • Multidampfgarer, der neben Backen auch schmoren, grillen und dämpfen kann
  • Geschirr wird in Vitrinen verstaut oder verschwindet ganz hinter Sideboard-Wänden
  • Farbgestaltung weiter zurückhaltend und gedeckt

Vielleicht haben Sie ja schon ihre Traumküche oder Lieblingsküchenmarke entdeckt. Küchenliebhaber hilft Ihnen gern bei den nächsten Schritten!



Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone